BAB 4, 24.11.2013, von Jens Kühnel

Einsatz 10/2013: Der erste Schnee

An 24.11. wurden wir gegen 18:30 zur Unterstützung der Autobahnpolizei auf die BAB 4 gerufen. Aufgrund eines kurzen regionalen Schneeregens hatte sich auf dem Abschnitt zwischen Ohorn und Burkau...

An 24.11. wurden wir gegen 18:30 zur Unterstützung der Autobahnpolizei auf die BAB 4 gerufen. Aufgrund eines kurzen regionalen Schneeregens hatte sich auf dem Abschnitt zwischen Ohorn und Burkau die Autobahn in eine Rutschpiste verwandelt. In Folge dessen hatten hier auf einer Strecke von ca. 500 m in Fahrtrichtung Görlitz mehrere Fahrzeuge die Kontrolle verloren. Nach dem Eintreffen an Unfallort übernahmen wir mit einem Fahrzeug die Stauabsicherung der bereits gesperrten Autobahn. Die restlichen beiden Einsatzfahrzeuge wurden direkt am Unfallort für unsere Einsatzleitung bzw. zur Unterstützung der Aufräumarbeiten benötigt. Nachdem dutzende Meter Autobahn von der Feuerwehr Ohorn und Pulsnitz sowie des THW Kamenz von Unfallresten und Öl befreit waren, konnte die Fahrtrichtung Görlitz nach 3,5 Stunden wieder durch die Autobahnpolizei freigegeben werden. Der ca. 2km lange Rückstau löste sich auf Grund des geringen Verkehrsaufkommens innerhalb von wenigen Minuten auf.

eingesetzte Helfer: 17
Fahrzeuge: MTW Zugtrupp, GKW1, GKW2
eingesetzte Technik: Verkehrssicherungssatz, Reinigungsgerät,


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: