15.09.2020, von Alexander Weigel

Kamenzer Helfer beim Hilfsgütertransport nach Griechenland dabei

Am 8. September....

Am 8. September brach im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ein verheerender Brand aus und vernichtete das Lager vollständig. Seit dem leben ca. 12.000 Menschen unwürdig auf Straßen, Parkplätzen, in Wäldern. Das Leid und Elend ist riesig.

Deutschland unterstützt Griechenland beim Wiederaufbau des Lagers und entsendet mehrere Hilfstransporte mit Zelten, Schlafsäcken, Decken und anderen dringend benötigten Dingen nach Athen zur weiteren Verteilung. Am 15. September startete unser Auslandshelfer Alexander Weigel mit 15 anderen Helfern aus der gesamten Bundesrepublik und mit 8 vollgepackten Fahrzeugen Richtung Griechenland.

Vom Sammelpunkt Rosenheim ging es über Österreich bis nach Ancona/Italien. Von dort aus ging es dann in einer stürmischen Überfahrt mit der Fähre nach Patras/Griechenland.

Ab da wurde die Fahrt wieder zu Land bis nach Athen fortgesetzt. Am Samstag, den 19. September 2020 konnten die Hilfsgüter hier in Athen an die griechische Regierung übergeben werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: