Kamenz, 11.07.2020, von Oliver Lunkwitz

Juliausbildung

Einkehrende Normalität für die Jugendgruppe...

Unser zweiter Jugenddienst nach der Covid Pause stand an, wie gewohnt, trafen wir uns dazu pünktlich um 8 Uhr auf dem Gelände des Ortsverbandes. Nach einem kurzen Frühstück und einer anschließenden Besprechung konnten wir mit dem bereitstellen des Materials beginnen.

Unsere Jugendlichen wurden zuerst in zwei Gruppen geteilt, die erste baute drei Dreiböcke auf, während die andere Gruppe aus vier Steckleiterteilen, einer Plane und einigen Spanngurten ein Wasserbecken errichten sollte.

Im Anschluss wurden die Dreiböcke aufgerichtet und Bretter eingelegt. Noch vor dem Mittagessen konnte der erste Ball über unsere Bahn rollen und es musste versucht werden den Eimer im Wasserbecken zu treffen.

Es wurden Teams gebildet und der Wettkampf konnte beginnen. Ziel war es die meisten Bälle zu fangen. Bevor der Spaß weitergehen konnte stand unser Mittagessen an. Nach der Stärkung,haben noch alle versucht den Ball am schnellsten die Bahn runter rollen zu lassen, dazu stoppten wir die Zeit. Nach dem Abbau endete die Ausbildung um 14 Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: