BAB4, 06.03.2006, von Uwe Kirschner

Einsatz 06/2006: LKW Stau auf spiegelglatter Fahrbahn

6. März, 20:50 Uhr. Erneuter Alarm für das THW Kamenz. Aufgrund des heftigen Schneetreibens und Eisbildung schleuderte ein LKW auf Höhe des Kilometer 16 in Fahrtrichtung Görlitz um die eigene Achse und blieb in entgegengesetzter Richtung stehen. In diesen Unfall wurden zwei Pkw´s mit...

6. März, 20:50 Uhr. Erneuter Alarm für das THW Kamenz. Aufgrund des heftigen Schneetreibens und Eisbildung schleuderte ein LKW auf Höhe des Kilometer 16 in Fahrtrichtung Görlitz um die eigene Achse und blieb in entgegengesetzter Richtung stehen. In diesen Unfall wurden zwei Pkw´s mit verwickelt, so daß eine Vollsperrung der Fahrtrichtung notwendig war. Da der Ortsverband Bautzen schon vor Ort war, übernahmen diese die Vollsperrung. Darauf folgend bildete sich ein erheblicher Rückstau in Richtung Dresden, das THW Kamenz mußte die Auffahrt Ottendorf-Okrilla sperren. Die Fahrzeuge aus Richtung Dresden wurden an der Anschlussstelle Ottendorf abgeleitet. Im Rückstau musste auch eine Gasse für die Räumfahrzeuge des Winterdienstes geschaffen werden. Aufgrund erheblicher Straßenglätte konnten die im Stau stehenden LKW´s ihre Fahrt nicht mehr fortsetzen. Für die 12 Helfer des Ortsverbandes Kamenz, welche mit zwei MTW und den GKW 1 und 2 im Einsatz waren, endete der Einsatz gegen 0:45 Uhr.

Einsatzdauer: 2 Stunden
Kräfte: 9 Helfer des THW Kamenz
Technik: MTW; GKWI; GKWII
andere Beteiligte: FFW Ottendorf


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: